Ausbildung zu Allgemeinmedizin

Wir freuen uns, wenn Sie eine Ausbildung zur Allgemeinmedizin anstreben.

Die Allgemeinmedizin liegt uns besonders am Herzen. Sie stellt die Basis der österreichischen Gesundheitsversorgung dar und bietet ein breites Aufgabenspektrum im intra- und extramuralen Bereich.

Die Ausbildung zur Allgemeinmedizin wird im Wiener Krankenanstaltenverbund zur Gänze angeboten. Sie kann nach erfolgreichem Abschluss der Basisausbildung begonnen werden und gliedert sich in einen Spitalsturnus im Ausmaß von zumindest 27 Monaten und anschließender Lehrpraxis im niedergelassenen Bereich in der Dauer von derzeit 6 Monaten. Die Lehrinhalte sind durch die KEF und RZ-Verordnung 2015 der Österreichischen Ärztekammer vorgegeben.

Der Spitalsturnus beinhaltet nach Ausbildungsordnung 2015

  • 9 Monate Innere Medizin
  • 3 Monate Gynäkologie und Geburtshilfe
  • 3 Monate Kinder- & Jugendheilkunde
  • 3 Monate Orthopädie & Traumatologie
  • 3 Monate Psychiatrie & Psychotherapeutische Medizin
  • 2 x 3 Monate Wahlfach aus den Fächern Anästhesie, Augenheilkunde&Optometrie, Dermatologie, HNO, Neurologie und Urologie

Maximal 12 Monate dieses Spitalsturnus könnten in anerkannten fachärztlichen Lehrpraxen absolviert werden.

Für Ärztinnen und Ärzte, die bereits vor dem 1. Juni 2015 in der Ärzteliste eingetragen waren bzw. Ihre Ausbildung begonnen haben, wird selbstverständlich weiterhin die Ausbildung nach ÄAO 2006 angeboten. Für diese Ärztinnen und Ärzte ist die Absolvierung der Lehrpraxis im Spital, z. B. in einer zentralen Notaufnahme möglich.

Was erwartet Sie bei Ihrer Allgemeinmedizinischen Ausbildung im KAV?

Wir bieten:

  • den gesamten Spitalsturnus innerhalb des KAV. Wir organisieren die Rotationen für Sie.
  • unser Startmodul für NeueinsteigerInnen: Sie erhalten einen klaren Überblick über die ÄrztInnen-Ausbildung und Schulungen für die wichtigsten Tätigkeiten im klinischen Alltag.
  • eine erweiterte Startausbildung, bzw. das Expertmodul: innerhalb Ihres 27-monatigen Spitalsturnus vertiefen Sie Ihr Wissen in verschiedenen Bereichen.
  • spezielle Fortbildungsangebote für Ärztinnen und Ärzte in Ausbildung zur Allgemeinmedizin. Ein Grundkurs Abdomensonographie schafft die Voraussetzung für die laufende Anwendung im klinischen Alltag.
  • Ein umfangreiches Fortbildungsangebot (hausinternes Programm, zentral angebotene Schulungen, interdisziplinäre Fortbildungen, …). Es ermöglicht ihnen eine kontinuierliche Weiterbildung. In Ihrem persönlichen Bildungspass wird jede absolvierte Fortbildung gespeichert. DFP-Punkte werden über eine Schnittstelle auf Ihr persönliches DFP-Konto der Ärztekammer gebucht.
  • Möglichkeit der finanziellen Unterstützung bei externen Fortbildungen
  • Sonderurlaub für externe Fortbildungen
  • Zugang zu medizinischen Datenbanken (up to date)
  • Rotation an unterschiedliche Abteilungen: Sie sehen dadurch ein breites medizinisches Spektrum als Basis für Ihre zukünftige allgemeinmedizinische Tätigkeit. Geben Sie uns zu Beginn Ihre Wünsche für die Wahlfächer bekannt, wir werden uns bemühen diese zu erfüllen.
  • hohes Fachwissen unserer Lehrenden bei einem breiten Spektrum an medizinischen Leistungen in einem freundlichen Arbeitsklima.
  • Eigenständigkeit und Praxisbezug: Sie setzen Ihr theoretisch und praktisch erworbenes Wissen unter Supervision im klinischen Alltag ein. Mit der Erweiterung Ihrer Kompetenz erweitert sich Ihr Aufgabenbereich. Sie nehmen PatientInnen auf, machen Diagnostik- und Therapievorschläge, … . Schließlich führen und visitieren Sie eigene PatientInnen.
  • einen strukturierten Fahrplan durch Ihre fast dreijährige Ausbildungszeit. Das Logbuch Allgemeinmedizin beinhaltet Ihre Lernziele in allen Fachbereichen, Evaluierungsgespräche und klinische Aufgabenstellungen. Die Erweiterung Ihrer Kompetenz an den einzelnen Abteilungen wird durch Einträge in Ihrem Logbuch sichtbar gemacht.
  • Flexible Arbeitszeiten
  • gefördertes Mittagessen in der Spitalskantine
  • Grundgehalt nach Gehaltsschema II KAV in der Verwendungsgruppe A5 (ÄrztInnen-Ausbildung) zumindest nach Gehaltsstufe 1 von € 3736,86 brutto.
  • zusätzlich zeitabhängige Vergütungen wie Zulagen für Nachtdienste, Arbeit in zentraler Notaufnahme, Zuschläge für Sonn- und Feiertage und Überstundenabgeltung.
  • Möglichkeit der Kinderbetreuung in unseren Spitalskindergärten.
  • 5 Tage Sonderurlaub für Ihre Arztprüfung.
  • 6 Spitäler in denen Sie Ihre allgemeinmedizinische Ausbildung absolvieren können.

Sie sind bereits für eine Ausbildung im KAV online angemeldet?

Bewerben Sie sich direkt in der Ärztlichen Direktion Ihres Wunsch-Krankenhauses!

Wie geht es nach dem Spitalsturnus weiter?

Nach dem Spitalsturnus beginnt Ihre Zeit in der Lehrpraxis bei einer Allgemeinmedizinischen Praxis mit Ausbildungsberechtigung.  Etwa sechs Monate vor Abschluss Ihres Spitalsturnus melden wir Ihr voraussichtliches Ausbildungsende bei uns an die zuständige Ärztekammer. Von dort erhalten Sie ein E-Mail, das Sie über das weitere Prozedere informiert.

Wir schicken Sie wohlgerüstet in diesen neuen Aufgabenbereich und wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Erreichung Ihrer Ziele.

Wir würden uns freuen, wenn Sie in Zukunft auch im Wiener Krankenanstaltenverbund sehen. Als Praktische Ärztin/Praktischer Arzt in einer unserer Notaufnahmen oder als Unterstützung des Stammteams an einer unserer  Abteilungen.